zurück

Vermittlungsgutschein

Vielfach möchten Firmen ausschließlich Bewerber einstellen, die über einen Vermittlungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit verfügen.

Daher möchten wir Sie bitten, sich bei Ihrer Arbeitsagentur oder Ihrem Jobcenter zu erkundigen, ob bzw. ab wann Sie Anspruch auf einen Vermittlungsgutschein haben und dann diesen zu beantragen. Sie können einen Vermittlungsgutschein erhalten, wenn Sie länger als 6 Wochen arbeitslos gemeldet sind und Leistungen von der Bundesagentur für Arbeit beziehen oder in den letzten 3 Monaten vor Beantragung des Gutscheines mind. 6 Wochen arbeitslos gemeldet waren.

ALG 1-Bezieher haben Anspruch auf den Vermittlungsgutschein, die Beantragung ist Formsache.
ALG 2-Bezieher haben keinen festen Anspruch, eine Ablehnung ist aber selten.

Wenn vorhanden, lassen Sie uns bitte eine Kopie des Vermittlungsgutscheines zukommen. Per Fax (040 / 69 666 99 - 69), eingescannt mit unserem Online-Formular oder per E-Mail (info@jobdistrict.de). Sie können uns eine Kopie auch per Post schicken:
Jobdistrict GmbH | Reimerstwiete 11 | 20457 Hamburg.

Den Original- Vermittlungsgutschein geben Sie bitte erst aus den Händen, sobald Sie von der Stellenvermittlung vermittelt wurden.

Vermittlungsvertrag

Bei Bewerbern mit Vermittlungsgutschein muss ein Vermittlungsvertrag zwischen Ihnen und uns abgeschlossen werden.

Den Vermittlungsvertrag können Sie sich hier im PDF-Format herunterladen und ausdrucken.

Bitte ausfüllen, unterschreiben und uns persönlich oder oder per Post zukommen lassen (Jobdistrict GmbH | Reimerstwiete 11 | 20457 Hamburg).

zurück